Parfümeur Fabrice Pellegrin über den neuen Duft von Azzaro

Im Juli 2016 kommt mit WANTED ein neuer Duft von Azzaro in die Parfümerien. Wir sprachen mit Firmenich Nase und Createur des Parfums Fabrice Pellegrin über den neuen Duft.

Bereits sein Vater trug Azzaro Pour Homme. Wahrscheinlich ist dies sogar eine seiner ersten Erinnerungen an Gerüche. Begegnung mit Fabrice Pellegrin – der „Nase“ von Firmenich – der aus Grasse stammende Createur des Parfums Azzaro WANTED.

Fabrice Pellegrin, ist Azzaro WANTED für Sie ein Parfum des Begehrens?

Absolut! Begehren und Sinnlichkeit machen das Herz des Parfums aus. Ich muss dazu sagen, dass dies für all meine Kompositionen charakteristisch ist. Azzaro WANTED beruht aber ganz auf der männlichen Anziehungskraft und dem magnetischen Reiz, den manche Männer ausstrahlen.

Was macht dieses Parfum so begehrenswert?

Es ist die Zweideutigkeit – ein fesselnder Gegensatz zwischen warmen Holznoten und frischen Gewürzen. Ich würde aber fast behaupten, dass der Reiz vor allem durch den Ingwer mit seinem würzig-pfeffrigrosigen Duft kreiert wird. Ingwer ist die Schlüsselkomponente bei diesem Parfum.

Mit welchen Rohstoffen wollten Sie schon immer mal arbeiten, die in Azzaro WANTED ihren großen Auftritt haben?

Kardamom war der erste Inhaltsstoff, der mir für dieses Projekt in den Sinn kam. Eigentlich ist Kardamom eine eher weibliche Duftnote. Und eben genau das faszinierte mich! Die Qualität des verwendeten Kardamoms ist schlichtweg außergewöhnlich, sowohl die Kapseln als auch die Samen waren destilliert. Und das ist wirklich außergewöhnlich. Sie offenbaren Zitrusnoten und eine frisch-würzige Facette. Kardamom ist in gewisser Weise Ausdruck für die weibliche Seite eines Mannes, die so unglaublich verführerisch wirkt, wenn er sie nur zulässt.

Welche olfaktorische Komposition haben Sie mit Azzaro WANTED verwirklicht?

Eine Form, die ich als Sanduhr bezeichnen würde: großzügige, sehr spritzige, Kopfnote, eine Herznote wie eine Wespentaille und eine Basisnote definiert und präsent wie ein Bodybuilder.

Über welche Qualität sollte ein Parfumeur verfügen?

Kühnheit! Sicherlich, es ist leichter kühn zu sein, wenn man durch seine Erfolge Anerkennung erhält. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Originelle Kombinationen ausprobieren und Rohstoffe verwenden, die noch nicht zum Einsatz gekommen sind…

Wie fühlt es sich an, die Nase hinter Azzaro WANTED zu sein?

Für einen Parfumeur ist es eine Auszeichnung, einen neuen Herrenduft für Azzaro kreieren zu dürfen. Ich war es der Marke schuldig, hier auf das Schöne, die Harmonie und auf Qualität zu setzen. Das ist meine Leitlinie, meine persönliche Ethik. Damit bleibe ich dann auch im Laufe der Kreation meiner ursprünglichen Idee treu und schlage nicht den einfachen Weg ein.

Azzaro WANTED ist eine Komposition aus Hölzern getränkt in frischen Gewürzen mit einem gut inszenierten, ersten Eindruck aus Zitrone und Ingwer. Das Herz verführt mit Kardamom und pyrogenem Wacholder. Die Basis besteht aus Tonkabohne und Vetiver. Das Parfum ist ab Juli 2016 im autorisierten Fachhandel erhältlich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*